GP photos

Fotokalender: mit persönlichen Fotos als Geschenk

Im Online-Angebot dürfen Fotokalender in diesem Jahr nicht fehlen, denn es ist erneut im Trend. Immer zur Osterzeit und rund um den Vater- und Muttertag werden am meisten Fotokalender in deutschen Geschäften abgesetzt – Zum Vergleich: gegenüber dem Vorjahr haben sich die Verkaufszahlen von Fotokalender um etwas über 27 Prozent zugenommen. Das Gute ist heute auch, dass man den Monat, in dem der Kalender beginnt, selbst wählen kann, also z.B. von Februar 2013 bis Februar 2014.

Als Mitbringsel ist ein Kalender eine tolle Idee, um gemeinsam geknipste Fotos von einer mitreissenden Vermählung, der Geburtstagsfeier, von Urlaubsreisen oder der Taufe neu erstrahlen zu lassen. Fotokalender werden professionell produziert und bekommen durch eigene Bilder das Aussehen von einem selbstgemachten Geschenk – und das in vollkommen sauberer Güte, wie sie vor einigen Jahren im Individualdruck noch undenkbar war. Wahrlich muss man daran denken, nur gute Fotografien in feiner Güte als Kalender drucken zu lassen – andernfalls sind Fotokalender als Mitbringsel eher blamabel als individuell.

Durch einen Kalender und selbstgeschossenen Fotografien macht man seine digitalen Fotografien unsterblich und es bereitet auch noch in einigen Jahren sehr viel Vergnügen, alte eigene Fotos zu betrachten. Im Endeffekt sind seitens toller Motive zudem ewig private Andenken mit einem Kalender verbunden. Viele schenken Fotokalender gerne zu Weihnachten, da sich die eigenen Fotografien besonders von anderen Präsenten absetzen und es zum Jahreswechsel passt.

Wenn man alljährlich frische Fotos verwendet, regt es nicht im geringsten auf, jedes Jahr wiederholt Fotokalender zu spendieren. Ganz im Gegenteil: Der Beschenkte wird sich wieder und wieder erfreuen können, weil nichts ansprechender ist, denn ein zugeschnittenes Mitbringsel als Kalender. Fotokalender sind z.B. ausgezeichnete Geschenke für Väter, und man kann jährlich einen neuen kreieren.

Online gibt es mittlerweile eine große Zahl an Online Fotolabors, welche Internetportale zur Verfügung stellen, auf denen sich ein Kalender enorm einfach erstellen lässt. Gängige Plattformen sind zum Beispiel Smartphoto, Pixum und auch MyPrinting und noch weitere. Was man bezahlen muss geht teilweise deutlich auseinander, darum erweist es sich als versiert, einen Vergleich wie auf diesem Internetauftritt zu recherchieren, um nicht zuviel zu löhnen. So können Sie unschwer bis zu 4EUR beim bestellen von Fotokalender auf die Seite legen, wenn man das richtige Fotoportal wählt.

Ferner unterscheiden sich auch die Preise für Versand- & Verpackungsgebühren deutlich – von niedrigen 3,99 € bis hin zu außerordentlichen 7,89 € gehen die Preisspannen unter den diversen Kalender-Herstellern. Die angebotene Klasse ist bei den bereits genannten Portalen zwar durchgängig erfreulich, allerdings sind Unterschiede in Materialkonsistenz und der Drucktechnik nicht ganz ausgeschlossen. Somit ist es praxistauglich, vor dem Online-Kauf von einem Kalender nach Rezensionen jener Fotokalender des jeweiligen Labors Ausschau zu halten, um keine beschämenden Überraschungen zu erleben.